FELLNESS

                Tierpflege-und Tiermassagestudio

 
 

Tiermassage und Bewegungslehre

Die Massage ist eine der ältesten Heilmitteln der Geschichte und sie ist eine entweder mit den Händen oder Hilfsmitteln ausgeübte Druck- und Zugbewegung auf Haut, Unterhaut und Muskulatur.


 

Anwendungsgebiete:

 

  • guttuende Massage für Zwischendurch
  • krankheitsunterstützende Massage und speziell abgestimmte Bewegungsübungen bei zB. Arthrosen, Spondylosen, HD usw.
  • bei Muskelverspannungen
  • vor und nach Operationen
  • vor Wettkämpfen um die Muskulatur aufzuwärmen - warm up - und somit den Körper auf die erhöhte Leistung vorzubereiten, um eventuell folgende Muskel-, Gelenks- oder Sehnenproblemen vorzubeugen und um die Leistung zu verbessern
  • nach Wettkämpfen um das Tier wieder runter zu holen - cool down - und um Muskel-, Gelenks- und Sehnenproblemen vorbeugen zu können 
  • bei Verhaltensauffälligkeiten wie zB. bei gestressten, aggressiven oder ängstlichen Tieren
  • zur Stoffwechselanregung und Durchblutungsförderung

 

 

Wirkungsweisen:

Spannungsabbau, Funktionsverbesserungen, verstärkte Durchblutung, entwässernd, Lymphfluss wird beschleunigt, sekretlösend zB. bei Husten durch Klopfungen über dem Brustkorb, Regulation des Muskeltonus, Schmerzlinderung durch Ausschüttung von Endorphinen ( Glückshormone)


 

Griffe:

 

  •    Effleurage (Streichung)
  •    Petrissage (Knetung)
  •    Friktion (Reibung)
  •    Vibration (Schüttelung)
  •    Tapotement (Klopfung) 

 

 

Kontraindikationen:

  • Tumore
  • Fieber
  • frische Verletzungen wie Frakturen, Luxationen, Muskelriss
  •  alle akuten Erkrankungen


 

Die Tiermassage und Bewegungsübungen bei Hunden können bei mir oder auch bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden.

Bei Pferden komme ich zu Ihnen nach Hause oder in den Reitstall.

Für nähere Informationen bitte ich Sie mich zu kontaktieren.


 

Bei kranken Tieren muss in jedem Fall eine Überweisung eines Tierarztes stattfinden.